Wij zijn te dom

15/11/2021

Die Lüge

Die Führer der Welt sind sich einig.

Wir befinden uns in einer Pandemie der Ungeimpften. Sie sind am Elend schuld. Eine Injektion eines Geheimagenten ist der einzige Ausweg aus der Krise. Medikamente sind ebenso verboten wie Impfstoffe, die keine DNA-Reprogrammierung verwenden.


Aber die Wahrheit ist, dass es der Welt 2021 sicherlich nicht besser gehen wird als 2020. In vielen Ländern explodieren die Infektionen, obwohl in der Mehrheit der Bevölkerung eine Substanz gespritzt ist, die die Regierungen „Impfstoff“ nennen. Auch die Maßnahmen erwiesen sich als wirkungslos. Länder wie Neuseeland, Lettland und Australien, die ihren Menschen ihre Rechte beraubt und sie als Hunde eingesperrt haben, sind jetzt mit himmelhohen Infektionen konfrontiert.


Die Politik der vom WEF ausgebildeten oder angewiesenen Weltführer basiert von der ersten Minute an auf Lügen. Die Impfstoffe wurden noch nie auf ihre Wirksamkeit bei der Verhinderung von Infektionen oder Übertragungen hergestellt oder getestet und haben sich nicht als hilfreich erwiesen.


Trotzdem zitierten WEF-Politiker vom ersten Tag an den gleichen Slogan: „Sei sozial. Nehmen Sie den Impfstoff, um andere zu schützen.“

Der erste Schlag ist offenbar einen Taler wert, denn überall auf der Welt schluckten die Menschen die Lüge wie süßen Kuchen. Sie wurde sozusagen zum Prunkstück der Propaganda, zur obersten Lüge, die den Strom aller nachfolgenden Lügen in Gang setzen sollte. Menschen, die sich schützen wollten, wurden plötzlich sozial und Menschen, die die Injektion nicht wollten, wurden zu "Verweigerern" und "egoistischen".



In dem Moment, in dem klar wurde, dass sich die Geimpften ebenso oft anstecken und genauso ansteckend sind, verlagerten sich die Vorwürfe von „asozialem Abschaum“ zu „asozialem Abschaum, der unsere Krankenhäuser überlastet und die Gesellschaft sperrt“.


Die überwiegende Mehrheit der Menschen in Krankenhäusern soll ungeimpft sein. Sind die Zahlen über die Krankenhausbesetzung richtig? Ich kann es mir nicht vorstellen. In allen Ländern um uns herum liegen hauptsächlich Geimpfte im Krankenhaus. In Antwerpener Krankenhäusern stellt sich heraus, dass es sogar nur Geimpfte gibt. Im Vereinigten Königreich sind drei Viertel der Personen, die über die Notaufnahme ins Krankenhaus eingeliefert wurden geimpft. Krankenhauspersonal in den Niederlanden gibt an, dass die Mehrheit der Menschen im Krankenhaus geimpft wurde und die Probleme nicht auf Corona zurückzuführen sind, sondern auf die Politik, so viele Kapazitäten wie möglich aus der Pflege zu entfernen.


Noch immer sterben Menschen an COVID. Wie viel, wissen wir nicht genau, denn Menschen, die früher an Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestorben sind, werden heute häufig zu den COVID-Todesfällen gezählt. Regierungen versprechen zusätzliche Erstattungen für jeden Arzt oder jedes Krankenhaus, das einen Corona-Todesfall meldet.


Dennoch zeigen Zahlen, dass vor allem Geimpfte an COVID sterben. Logisch, denn die meisten Menschen sind geimpft. Ja, aber wenn die Impfrate in Großbritannien 73 Prozent beträgt und der Anteil der Todesfälle durch COVID mehr als 83 Prozent beträgt, dann kann man nicht von einer erfolgreichen Impfung sprechen.


Normalerweise kommt es bei einem Ausbruch eines Virus oder Bakteriums zu Todesfällen auf dem Weg zur Herdenimmunität. Jetzt haben Sie Todesfälle, aber nie mehr Immunität. Menschen, die geimpft sind, können sich immer wieder anstecken, sie entwickeln nie wieder eine sterile Immunität. Sie wiederholen für immer die sehr schlechte antiquierte Antikörperreaktion, die ihr Körper durch den Impfstoff gelernt hat. Und noch schlimmer: Weil sie Überträger bleiben, werden sie zum Nährboden für neue resistente Varianten, sodass noch nicht gefährdete Gruppen in Zukunft verwundbar werden. Der Impfstoff ist eher das Problem als ein Weg zur Lösung geworden.


Dennoch ist die Gruppe der Ungeimpften für WEF-Führungskräfte ein zunehmendes Problem. Schließlich sind sie die Kontrollgruppe. Ohne ungeimpfte Menschen kann man nicht vergleichen und die Täuschung kommt nicht ans Licht.


Und auch wichtig: Ungeimpfte Menschen mit steriler Immunität wirken als große Bremse für die Ausbreitung des Virus und neuer Varianten. Ohne diese Ausbreitung gäbe es keine Krise und ohne Krise kein Notstandsrecht und keine Macht. Deshalb treffen die Maßnahmen die Jugend am stärksten. Stellen Sie sich vor, die ganze Gruppe wird immun?


Die Regime in allen WEF-Ländern benutzen zunehmend ihre unbegründete Propaganda, um der Gruppe die Schuld zu geben, die nicht auf die Lügen hereinfällt. Wie sie das tun, ist klar. Es ist dieselbe Taktik, die die Nazis vor 80 Jahren angewendet haben. Zuerst beschuldigst du sie für alles. Dann entfernt man sie aus der Gesellschaft, damit sie unsichtbar werden. Wenn sie dann unauffällig und entmenschlicht werden, können sie ohne Einschränkung behandelt werden. Sie können aus ihren Häusern in Lager gezerrt und dort gewaltsam injiziert werden. Es ist nichts Neues.


Die große Frage ist nun: Kann man durch die Stigmatisierung einer Minderheit wieder eine Diktatur errichten? Oder kann die Bevölkerung dem diesmal einstimmig verhindern? Es liegt an Ihnen, Geimpfte, Benutzer des 2G, Opfer der Propaganda. Bist du wirklich sozial oder befolgst du nur Befehle?

Nature is like a good sparringpartner, fighting brave to keep us in shape. This government wants to enhance it and make it our enemy, so we will need big brother to protect us.